Unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie steht für uns die Gesundheit unserer Besucher*innen und Mitarbeiter*innen an erster Stelle. Wir haben zahlreiche Maßnahmen zur Einhaltung der Mindestabstände und Hygieneregeln umgesetzt und in einem Hygiene- und Infektionsschutzkonzept ausführlich beschrieben. Darin finden Sie auch weitergehende Informationen - unter anderem zu Risikogruppen, dem Umgang mit Verdachtsfällen, den Folgen von Prüfungsabmeldungen und vielem mehr.


Das Wichtigste auf einen Blick:

Das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept gilt kraft Hausrechts verbindlich für alle anderen Personen, die sich in unseren Räumen aufhalten oder an unseren intern oder extern durchgeführten Weiterbildungsmaßnahmen, Veranstaltungen oder Prüfungen teilnehmen.

Kernelement ist die Einhaltung der sogenannten AHA-Regeln:

  • Abstand halten: Vermeiden Sie Gruppenbildungen aller Art und halten Sie einen Sicherheitsabstand von 1,50 Metern in und vor dem Gebäude ein. Verzichten Sie auf Berührungen wie Händeschütteln oder Umarmungen.

  • Handhygiene beachten: Beachten Sie die allgemeinen Regeln zur Händehygiene. Teilen Sie sich keine Bedarfsgegenstände mit anderen Personen (z. B. Schreibutensilien). Niesen oder Husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

  • Alltagsmaske tragen: In unseren Gebäuden ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung (zum Beispiel OP-/Alltags-/Community-Maske, Schal, Tuch) zu tragen. Diese sollte möglichst eng anliegen und die Mund- und Nasenöffnungen vollständig bedecken. Bringen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung bitte von zuhause mit. Wir empfehlen Ihnen, mehrere Masken zum Wechseln mitzuführen.

    Während der Weiterbildungsmaßnahmen, Veranstaltungen oder Prüfungen darf die Mund-Nasen-Bedeckung nur vorübergehend abgelegt werden, sofern dies zwingend erforderlich ist (beispielsweise zur Einnahme von Speisen und Getränken, zum Naseputzen, zur Identitätskontrolle).

Falls Sie aktuell mit SARS-CoV-2 infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind, ist Ihnen der Zutritt zu unseren Gebäuden strikt untersagt. Sie können uns stattdessen gern telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Der Gesundheitsschutz anderer Besucher*innen und unserer Mitarbeiter*innen hat Priorität. Dafür bitten wir um Verständnis und wünschen Ihnen an dieser Stelle gute Besserung!

Falls Sie aufgrund einer Infektion, einer Erkrankung oder amtlich angeordneter Quarantäne nicht an einer kosten- oder gebührenpflichtigen Weiterbildungsmaßnahme, Veranstaltung oder Prüfung teilnehmen können, melden Sie sich bitte ausschließlich in Textform (postalisch oder per E-Mail) ab. Unsere Anschrift sowie die E-Mail-Adressen und Telefonnummern der zuständigen Ansprechpartner*innen finden Sie auf dem Einladungsscheiben oder dem Gebührenbescheid bzw. der Rechnung. Falls Sie Fragen zum Abmeldungsvorgang haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an die zuständigen Ansprechpartner*innen. Bitte halten Sie während des Telefonats Ihre Kunden- oder Prüflingsnummer bereit.


Ansprechpartner


Alexander Hennecke
Dipl.-Verww. (FH)
Tel:02931 878-130
Fax:02931 878-8130
E-Mail
Kontaktdaten herunterladen