IHK-Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan 2030

Im Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 kommt die heimische Region bei den großen Autobahn-Achsen gut weg. Die Schienenstrecken und die B55-Ortsumgehungen als Teile der wichtigsten Nord-Süd-Achse im IHK-Bezirk sind hingegen nicht ausreichend bewertet und nur nachrangig bzw. überhaupt nicht mehr für eine Realisierung bis 2030 eingeplant.

Schlechteste Landesstraßen in Sundern und am Möhnesee

Der IHK-Verkehrsausschuss hat die L 519 zwischen Sundern und Hachen und die L 670 vom Haarweg/B 516 über Möhnesee-Berlingsen nach Soest-Hiddingsen als schlechteste Landesstraßen in der Region Hellweg-Sauerland ausgewählt.

Luftreinhalteplan Erwitte - Alternative Routen

Als Alternative zu der von der Bezirksregierung geplanten Umweltzone hat die IHK Arnsberg ein freiwilliges LKW-Routenkonzept zur Umgehung des Zentrums der Stadt Erwitte entwickelt. Es zielt im Kern darauf ab, die zurzeit hohe Belastung im Kreuzungsbereich der B1/B55 auf verschiedene Alternativen zu verteilen.

Lückenschluss gefordert

Die beiden Industrie- und Handelskammern Arnsberg und Hagen treiben mit der Gründung der „Unternehmerinitiative Pro A 46“ die Planung und den Bau eines wichtigen, aber trotzdem immer noch nicht realisierten Straßenbauprojektes voran.

Unternehmerinitiative B 55

Herzlich Willkommen bei der Unternehmerinitiative B 55 Lippstadt - Erwitte - Warstein

Verkehrspolitisches Leitbild für die Region Hellweg-Sauerland

Die IHK Arnsberg legt erstmals ein umfassendes und verkehrsträgerübergreifendes Gesamtkonzept für den langfristigen Infrastrukturausbau und die Verkehrsangebote vor.

Ansprechpartner


Thomas Frye

Tel:02931 878-159
Fax:02931 878-285
E-Mail

Stephan Britten
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-271
Fax:02931 878-285
E-Mail

Ansprechpartner zum Thema IT- und Energieinfrastruktur


Michael Beringhoff
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-148
Fax:02931 878-285
E-Mail