LINK: klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschaunen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Kuchenmeister ist ,,Produktionsbetrieb des Jahres 2012" Das Fachmagazin Backtechnik Europe zeichnet das Soester Unternehmen Kuchenmeister GmbH aus. Eine Jury aus Branchenexperten und Fachjournalisten des Fachmagazins ,,Backtechnik Europe", Osnabrück, hat Kuchenmeister im November als ,,Produktionsbetrieb des Jahres 2012" ausgezeichnet. Gründe für die Auszeichnung sind der Einsatz innovativer, oftmals selbst entwickelter Technik, der hohe Hygienestandard, die ausgezeichnete Qualität der Produkte, das Umweltengagement und nicht zuletzt die vorbildliche Förderung der Mitarbeiter. Das Familienunternehmen besetzt mit einem breiten Produktportfolio volumenstarke Segmente im Backwarenmarkt und ist beispielsweise bei der Stollenproduktion Weltmarktführer. Der Umsatz hat sich von einer Million Euro im Jahr 1974 auf rund 230 Millionen im Jahr 2010 gesteigert. Die Inhaberfamilie Trockels beschäftigt an drei Standorten in Soest, Mettingen und Duingen rund 1.000 Mitarbeiter. Die Produktionsmenge bei Kuchenmeister lag im letzten Jahr bei 90.000 Tonnen. Die Backtechnik Europe ist offizielles Organ des europäischen Großbäckerverbandes (AIBI) und der Vereinigung der Backbranche (VDB). Hans-Günter Trockels, Geschäftsführer der Kuchenmeister GmbH, erhält von Trond Patzphal, Vorsitzender der Jury und Verleger der Backtechnik Europe, die Urkunde für den ,,Produktionsbetrieb des Jahres." Nationalparkprojekte nicht durchdacht Mittelständische Holzbearbeitungsbetriebe aus dem Sauerland stimmen in die breite Kritik am Roland-Berger-Gutachten zum umstrittenen Nationalpark Teutoburger Wald ein. Hauptvorwurf: Im Gutachten seien die negativen Konsequenzen für Forstbetriebe und Industrie verharmlosend dargestellt. Gleichzeitig würden die positiven Effekte für den Tourismus überbewertet. Die Unternehmensberater hätten ferner das große Potential eines naturgemäß bewirtschafteten Waldes im Hinblick auf Klimaschutz und Artenvielfalt außer Acht gelassen. Dies führe insgesamt zu einer verzerrten Abbildung der Ist-Situation und einer schwammigen Wirkungsanalyse. Die Unternehmen sehen das Projekt Teutoburger Wald als weiteren bedenklichen Schritt der Flächenstilllegungspolitik der NRW-Landesregierung. ,,Wir blicken derzeit mit Sorge in Richtung Teutoburger Wald. Dort dient womöglich ein Gutachten, das unübersehbare Schwächen bei Konzeption und Methodik aufweist, als Basis für eine weitreichende Entscheidung. Wenn dieses Prinzip Schule macht, dann sprießen bald überall in Deutschland fragwürdige Nationalpark-Projekte aus dem Boden, die einzig auf einem wackeligen GutachtenFundament stehen", sagt Dr. Hubertus Weber, Geschäftsführer der Team-Timber GmbH in Schmallenberg, die Produkte und Leistungen heimischer Holzbearbeitungsbetriebe vermarktet. · PROFESSIONELL TAGEN MIT 7 - 700 PERSONEN · ZENTRAL IN NRW · IDYLLISCH IM GRÜNEN · GESUNDES TAGEN · VITALPROGRAMME & AKTIVPAUSEN Tagungs- und Kongresszentrum · · · wirtschaft 12/2011 59505 Bad Sassendorf 0 29 21- 501 48 16 www.tuk-badsassendorf.de 21


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de