Standort Existenzgründung und Unternehmensförderung Innovation und Umwelt Aus- und Weiterbildung Ausbildungsbetriebe Azubis Prüfer Weiterbildungsprüfungen Schüler Studierende International Recht und Steuern

 

 

Kontakt

IHK Arnsberg,
Hellweg-Sauerland
Königstraße 18-20
59821 Arnsberg
Tel. 02931 878-0
Fax 02931 878-100

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 8 - 17 Uhr
Fr: 8 - 15.30 Uhr

Home \ Geschäftsfelder \ Aus- und Weiterbildung \ Weiterbildungsprüfungen | Weiterbildungsprüfungen (A-Z)

Foto: © Kushnirov Avraham - Fotolia.com / Montage: IHK

Aus- und Weiterbildung

Weiterbildungsprüfungen (A-Z)


Betriebswirt/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Betriebswirt/-in nach dem Berufsbildungsgesetz ist zur Prüfung zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist oder
  • eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis im Sinn der Nummer 2 muss in Tätigkeiten abgeleistet worden sein, die der beruflichen Qualifikation eines/einer Geprüften Betriebswirt/-in nach § 1 dienlich sind.


Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

Leitlinie zur Erstellung von Projektarbeiten

Blankoformular Projektthema


Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Betriebswirt/-in: € 500,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Bilanzbuchhalter/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in ist zur Prüfung im Prüfungsteil A zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer vorgeschriebenen Ausbildungszeit von drei Jahren und danach eine mindestens dreijährige kaufmännische Berufspraxis oder
  • ein mit Erfolg abgelegtes wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule oder einen betriebswirtschaftlichen Diplom- oder Bachelor Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens sechsjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss in der beruflichen Fortbildung zum/zur Geprüften Bilanzbuchhalter/-in dienlichen kaufmännischen oder verwaltenden Tätigkeiten und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein.


Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Strukturierung


Prüfungsteil A: € 200,-

Prüfungsteil B+C: € 260,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Fachkaufmann/-frau für Marketing

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Fachkaufmann/-frau für Marketing ist zur Prüfung zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis muss in absatzwirtschaftlichen Tätigkeiten erworben worden sein.


Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Strukturierung


Kosten der Prüfung zum Geprüften Fachkaufmann für Marketing / zur Geprüften Fachkauffrau für Marketing : € 300,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Handelsfachwirt/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum/zur Geprüften Handelsfachwirt/-in ist zur Prüfung zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum/zur Verkäufer/-in oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis gemäß Absatz 1 muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel erworben sein.


Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Handelsfachwirt/-in: € 300,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Industriefachwirt/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in ist zur Prüfung in der Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Zur Prüfung in der Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • das Ablegen des Prüfungsteils „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
  • im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und in den in Absatz 1 Nummer 2 bis 4 genannten Fällen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die Berufspraxis nach Absatz 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer „Geprüften Industriefachwirt/-in" nach § 1 Absatz 2 haben.


Rechtsgrundlage


Teilprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

 

Teilprüfung Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Teilprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Strukturierung

 

Teilprüfung Handlungsspezifische Qualifikationen

Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Industriefachwirt/-in: € 300,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Industriemeister/-in - Fachrichtung Mechatronik

Profil


Gemäß § 3 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Industriemeister/-in – Fachrichtung Mechatronik ist zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Mechatroniker/ Mechatronikerin oder einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metall-, Elektro-, fahrzeugtechnischen und informationstechnischen Berufen zugeordnet werden kann oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechs Monate Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen", das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  • in den in Absatz 1 Nr. 1 bis 3 genannten Fällen mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer Geprüften Industriemeister/-in - Fachrichtung Mechatronik gemäß § 1 Abs. 3 haben und elektrotechnische Arbeiten in der betrieblichen Anwendung einschließen.


Rechtsgrundlage


Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

Strukturierung

 

Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen

Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Industriemeister/-in – Fachrichtung Mechatronik: € 400,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Industriemeister/-in - Fachrichtung Metall

Profil


Gemäß § 3 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Industriemeister/-in – Fachrichtung Metall ist zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" zuzulassen, wer folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlußprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach mindestens sechs Monate Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlußprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und
  • zu den unter Absatz 1 Nummer 1 bis 3 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters gemäß § 1 Abs. 3 haben.


Rechtsgrundlage


Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

Strukturierung

 

Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen

Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Industriemeister/-in - Fachrichtung Metall: € 400,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Personalfachkaufmann/-frau

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Personalfachkaufmann/-frau ist zur Prüfung zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf der Personaldienstleistungswirtschaft und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Bis zum Ablegen der letzten Prüfungsleistung ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung oder aufgrund einer anderen öffentlich-rechtlichen Regelung, wenn die nachgewiesenen Kenntnisse den Anforderungen den §§ 2 bis 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung gleichwertig sind, zu erbringen.

 

Die Berufspraxis gemäß Absatz 1 muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den in § 1 Abs. 2 genannten Funktionen haben.


Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Personalfachkaufmann/-frau: € 300,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Technische/-r Betriebswirt/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte/-r Technischer Betriebswirt/-in ist zur Prüfung zuzulassen, wer:

  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Industriemeister oder eine vergleichbare technische Meisterprüfung oder eine mit Erfolg abgelegte staatlich anerkannte Prüfung zum Techniker oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Technischen Fachwirt (IHK) oder
  • eine mit Erfolg abgelegte, staatlich anerkannte Prüfung zum Ingenieur mit wenigstens zweijähriger einschlägiger beruflicher Praxis nachweist.

Rechtsgrundlage


  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

Leitlinie zur Erstellung von Projektarbeiten

Blankoformular Projektthema


Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Technischen Betriebswirt/-in: € 500,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Wirtschaftsfachwirt/-in

Profil


Gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum/zur Geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in ist zur Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Zur Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“ nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • die abgelegte Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
  • mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.

Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer Geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in nach § 1 Abs. 2 haben.


Rechtsgrundlage


Teilprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine

 

Teilprüfung Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Frühjahr eines Jahres ist der 2. Januar
  • Anmeldeschluss für die Fortbildungsprüfungen im Herbst eines Jahres ist der 1. Juli

Prüfungstermine


Teilprüfung Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Strukturierung

 

Teilprüfung Handlungsspezifische Qualifikationen

Strukturierung


Kosten der Prüfung zum/zur Geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in: € 300,-

gemäß Anlage zur Gebührenordnung der IHK Arnsberg


Anmeldeformular

nach oben

 

Dok.-Nr.:
[26251]

Datum:
[10/18/2013]

Ansprechpartner


Sabine Riese
Tel:02931 878-114
Fax:02931 878-249

E-Mail
 
Copyright 2009
Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland