Handelspolitisches Leitbild

Der Einzelhandel ist eines der Aushängeschilder der Region und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor: Jährlich setzen die Unternehmen in den 26 Städten und Gemeinden der Region Hellweg-Sauerland rund 2,6 Milliarden Euro um und bieten rund 13.000 solzialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Was wären unsere Städte ohne den Handel? Wie attraktiv ist das Wohnen in Kleinstädten und Ortsteilen ohne eine ausreichende Nahversorgung? Wie weit sollte der Staat Öffnungszeiten reglementieren? Wie kann auf die Herausforderungen der demographischen Entwicklung reagiert werden?

Fragen wie diese zeigen, dass funktionierende Handelsstrukturen längst nicht selbstverständlich sind. Dabei hängt die Attraktivität einer Stadt ganz maßgeblich von Aufenthaltsqualität, städtebaulicher Erscheinung und Angebotsvielfalt in einer Innenstadt ab. Wer hier gut aufgestellt ist, der ist für Kunden und Zuwanderer gleichermaßen attraktiv.

Damit dies so bleibt bzw. weiter verbessert wird, müssen die Rahmenbedingungen für den Handel kontinuierlich angepasst werden. Hier ist die Politik ebenso gefordert wie der Handel selbst. Denn nicht zuletzt die Unternehmen haben es in der Hand, mit bedarfsgerechten Angeboten ihre Existenz zu sichern. Wo den Handel der Schuh drückt und wo zukünftig Handlungsbedarf besteht, das haben die Mitglieder des IHK-Handelsausschusses - Einzelhändler sowie Betreiber von Einkaufszentren - im Handelspolitischen Leitbild der IHK Arnsberg zusammengetragen. Die Vollversammlung, das "Parlament der Wirtschaft", hat die Eckdaten am 25. November 2011 als verbindliches politisches Ziel der IHK-Politik beschlossen.

 

 

Ansprechpartner


Thomas Frye

Tel:02931 878-159
Fax:02931 878-285
E-Mail

Stephan Britten
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-271
Fax:02931 878-285
E-Mail

Linda Kottenhahn

Tel:02931 878-185
Fax:02931 878-285
E-Mail

Hinweis

Ein gedrucktes Exemplar des Handelspolitischen Leitbildes erhalten Sie auf Anfrage bei Frau Kottenhahn.