Im Projekt „Energie-Scouts“ machen sich Auszubildende in den Themenfeldern Energie- und Ressourceneffizienz fit. Als „Energie-Scouts“ decken sie Schwachstellen in ihrem Betrieb auf, entwickeln Lösungen und sammeln im Team wertvolle Projekterfahrungen. So leisten sie einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, sensibilisieren ihre Kolleginnen und Kollegen und sparen bares Geld.

Zu Beginn des Projekts werden in mehreren Workshops grundlegende Kenntnisse zu den Themen Energie- und Ressourceneffizienz vermittelt. Parallel dazu sollen die Auszubildenden im Betrieb eigene Ideen zu diesen Themen entwickeln. Hierzu können beispielsweise Interviews mit Kolleginnen und Kollegen geführt und mit einer Checkliste Verbrauchsdaten erfasst werden. Nach der Identifizierung von Schwachstellen im jeweiligen Unternehmen diskutieren die Auszubildenden ihre Verbesserungsvorschläge mit ihren Ausbildungsleitern oder dem Energie-Ansprechpartner im Unternehmen. Ziel ist es, möglichst bis zum Ende des Projekts konkrete Maßnahmen umzusetzen bzw. mit der Firmenleitung einen Zeitrahmen zu deren Umsetzung zu vereinbaren.

Neben den Kosten-Vorteilen, die die energetische und ressourcenbezogene Optimierung den Ausbildungsbetrieben bietet, erhöht die Qualifizierung zum Energie-Scout die eigenen Kompetenzen des Auszubildenden. Diese lernen, mit offenen Augen durch den Betrieb zu gehen, verschwenderischen Umgang mit Ressourcen zu erkennen und sich für eine Verbesserung einzusetzen. Auch der Austausch mit anderen Auszubildenden und den Kolleginnen und Kollegen im Betrieb wird im Hinblick auf den sorgsamen Umgang mit Energie und anderen Ressourcen gefördert.

Am Projekt „Energie-Scouts“ können sich bei den IHKs eingetragene Ausbildungsbetriebe beteiligen. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz, einem Gemeinschaftsprojekt von DIHK, BMWi, BMUB und ZDH.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.mittelstand-energiewende.de/unsere-angebote/energie-scouts-qualifizierung-fuer-azubis/

Ansprechpartner


N.N.

Tel:02931 878-161
Fax:02931 878-285
E-Mail