Foto: IHK und www.fotolia.de

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Daten (Prognose für 2017) zur Kaufkraft und zu den Einzelhandelsumsätzen in den einzelnen Städten und Gemeinden des IHK-Bezirks Hellweg-Sauerland. Urheber ist die Michael Bauer Research GmbH, Nürnberg. Bitte beachten Sie daher auch den Urheberrechtshinweis auf dem Datenblatt.

Die MB Research-Kaufkraft ist eine am Markt anerkannte Richtgröße zur Ermittlung des Konsumpotenzials in Deutschland. Sie liefert das Wissen über das verfügbare Einkommen der Verbraucher am Wohnort, differenziert nach allgemeiner Kaufkraft und dem davon im Einzelhandel ausgegebenen Anteil. Für den Erfolg eines Einzelhändlers ist es von entscheidender Bedeutung, wie viel die ortsansässige Bevölkerung im klassischen Einzelhandel und Versandhandel ausgeben kann. Für viele Unternehmen stellt deshalb die Möglichkeit der Differenzierung in zahlreichen Sortimente im Food bzw. Non-Food Bereich ein wesentliches Kriterium dar, um ihre Sortimentsgestaltung vor Ort besser planen und beurteilen zu können und sich so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu sichern.  Diese umfangreichen Datensätze werden an dieser Stelle nicht veröffentlicht. Sie können für einzelne Warengruppen und Standorte separat telefonisch erfragt werden.

Der Einzelhandelsumsatz spiegelt die Einzelhandelsausgaben an einem Verkaufsort wider. Er stellt einen wichtigen Indikator für die wirtschaftliche Attraktivität eines Standortes dar und ist damit ein Entscheidungskriterium für die Neuplanung von Standorten. Außerdem können Unternehmen mit Unterstützung dieser Daten bundesweit lohnende Zielgebiete für spezielle Marketing- und Verkaufsaktionen ermitteln. Die Einzelhandelszentralität zeigt den Kaufkraftzufluss bzw. -abfluss einer Stadt bzw. einer ganzen Region auf und ist somit ein Indikator für die Attraktivität eines Standortes.

 

 

Ansprechpartner


Stephan Britten
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-271
Fax:02931 878-285
E-Mail

Thomas Frye

Tel:02931 878-159
Fax:02931 878-285
E-Mail